Neues Fahrzeug: Reichenbacher Wehr profitiert von Frauenberger Verzicht

Reichenbach/Frauenberg – Die Feuerwehr Reichenbach bekommt ein neues Fahrzeug. Das alte TSF aus dem Jahre 1988 soll durch ein Wasser führendes Fahrzeug mit Atemschutz, Beleuchtungssatz und einem kleinen Hilfeleistungssatz ersetzt werden. Es sollte ursprünglich in Frauenberg stationiert werden. Doch aufgrund der aktuellen personellen Situation hat die dortige Wehr darauf verzichtet und den Standort Reichenbach befürwortet.

Reichenbach/Frauenberg – Die Feuerwehr Reichenbach bekommt ein neues Fahrzeug. Das alte TSF aus dem Jahre 1988 soll durch ein Wasser führendes Fahrzeug mit Atemschutz, Beleuchtungssatz und einem kleinen Hilfeleistungssatz ersetzt werden. Es sollte ursprünglich in Frauenberg stationiert werden. Doch aufgrund der aktuellen personellen Situation hat die dortige Wehr darauf verzichtet und den Standort Reichenbach befürwortet.

„Diese Entscheidung verdient Respekt und zeugt von hohem Verantwortungsbewusstsein, nicht jede Feuerwehr hätte das so entschieden“, betonte der Reichenbacher Wehrführer Tassilo Bergrath bei der Jahresdienstbesprechung im Dorfgemeinschaftshaus.

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der Nahe-Zeitung