Archivierter Artikel vom 25.06.2010, 15:18 Uhr
Idar-Oberstein

Neuer Weg zur Felsenkirche

Ein „Durchbruch“ soll auf dem Schlossberg als verlängerter Arm der Genossenschaftsstraße für Fußgänger den Weg in Richtung Felsenkirche ebnen. Er führt über eine Treppe zu der bereits vorhandenen Fußverbindung hin zu dem Wahrzeichen der Stadt.

Idar-Oberstein – Ein „Durchbruch“ soll auf dem Schlossberg als verlängerter Arm der Genossenschaftsstraße für Fußgänger den Weg in Richtung Felsenkirche ebnen. Er führt über eine Treppe zu der bereits vorhandenen Fußverbindung hin zu dem Wahrzeichen der Stadt.

 

Der städtische Bau- und Umweltausschuss stimmte in seiner jüngsten Sitzung der knapp 100 000 Euro teuren Lösung zu, die das Land im Rahmen des Programms „Aktive Stadtzentren“ mit 75 Prozent fördert. Sie ist vor allem für Wanderer und Spaziergänger gedacht, die zur Felsenkirche und zum Schloss wollen oder auf dem „Nahe-Felsen-Weg“, der neuen Traumschleife, unterwegs sind, die am Freitag, 2. Juli, eröffnet wird.

Mehr dazu lesen Sie am Samstag in der Nahe-Zeitung