Archivierter Artikel vom 19.07.2011, 13:42 Uhr
Plus
Reichenbach

Neuer Themenwanderweg erinnert an untergegangene Ortschaften

Schon im Oktober soll der Rundwanderweg eröffnet werden, der an die 14 aufgegebenen Dörfer erinnert, die 1938 dem Bau des Truppenübungsplatzes Baumholder zum Opfer fielen. Fritz Kunz, von dem die Idee stammt, einen solchen Weg anzulegen, erläuterte dem Ortsgemeinderat die Konzeption. So sollen an den Raststationen des 14 Kilometer langen Rundwegs um Reichenbach Relikte aus den 14 untergegangenen Ortschaften eingebaut werden. Ob als Sockelmauer einer Überdachung, als Treppenstufen oder Sitzbank, So wie diese Materialien über Jahrhunderte an ihren Fundorten den darin lebenden Menschen Schutz und Geborgenheit gaben, so sollen sie heute wieder dem Wanderer dem gleichen Zwecke dienen.

Lesezeit: 1 Minuten