Archivierter Artikel vom 16.02.2013, 06:53 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Neuer Feinschliff für „Mineral Art“

Der Amethyst wird voraussichtlich bei der fünften Auflage des Gestaltungswettbewerbs „Mineral Art“ im Mittelpunkt stehen, kündigten Sparkassen-Chef Joachim Köls, der scheidende Marketingleiter Joachim Köls und sein Nachfolger Leonhard Stibitz im Gespräch mit der Nahe-Zeitung an. Der 2006 runderneuerte Wettbewerb, der alle zwei Jahre ausgeschrieben wird, hatte zuletzt eine enorme internationale Resonanz: Nicht nur die Teilnehmerzahl – 153 Teilnehmer aus 28 Ländern reichten 250 Arbeiten ein -, sondern auch die Wahrnehmung „ist explodiert“, wie Köls berichtet.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema