Archivierter Artikel vom 16.02.2018, 15:39 Uhr
Idar-Oberstein

Neue Nahebrücke fürs Gewerbegebiet Am Kreuz macht Fortschritte: Unterbau ist betoniert

Der Bau der Nahebrücke, die bei Nahbollenbach zum Gewerbegebiet Am Kreuz und zum Stadtteil Georg-Weierbach führen wird, macht auch im Winter weiterhin sichtbare Fortschritte. Am Freitag wurde der Betonunterbau gegossen. Die neue Brücke wird deutlich breiter und erhält einen kombinierten Rad- und Fußweg, den man nun auch schon erahnen kann.

Die nun folgenden Arbeiten an der Isolierung und den Gehwegkappen sind allerdings stark wetterabhängig und können erst erfolgen, wenn es etwas wärmer wird und auch trocken ist. Das gilt auch für die Asphaltarbeiten an der Straße. Die Zuwegung erfolgt nach Abschluss der Arbeiten später über den „Überflieger“ am B 41-Knotenpunkt Nahbollenbach, sodass die gefährliche Einmündung Am Kreuz, die tagtäglich von vielen Lastwagen genutzt wird, entfällt. Die alte Brücke wird nach Fertigstellung der neuen Anbindung abgerissen, der Fußgängerüberweg über die B 41 bleibt erhalten und wird an die neue Brücke angebunden. Foto: Manfred Greber