Birkenfeld

Neue Flechtenart in der Atacama-Wüste entdeckt: Junger Forscher ist nun auf der Suche nach weiteren Projekten

Wussten Sie, dass selbst in einer der trockensten und ältesten Wüsten der Erde Fotosynthese betrieben werden kann? In der Atacama-Wüste in Chile reicht den auf Kakteen sitzenden Flechten allein eine hohe Luftfeuchtigkeit und Nebel, um zu überleben. Das ergab eine Studie, an der Dr. Patrick Jung forschte.

Jessica Gronert Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net