Archivierter Artikel vom 02.05.2011, 15:21 Uhr
Birkenfeld

Neue Drehleiter für Stützpunktwehr muss vorfinanziert werden

Die Stützpunktfeuerwehr Birkenfeld bekommt umgehend Ersatz für ihre erst 13 Jahre alte, aber wegen gravierender technischer Mängel nicht mehr einsatzfähige Drehleiter, beschloss – mit deutlich hörbarem Zähneknirschen – der Rat der Verbandsgemeinde. Rund 165 000 Euro hätte die Reparatur der DLK 23-12 gekostet, rechnete Bürgermeister Dr. Bernhard Alscher hin und her. Für nur 10 000 Euro mehr als Eigenanteil zu den Anschaffungskosten kann die Verbandsgemeinde ein neues Fahrzeug erhalten. Die Zuschüsse aber werden erst in einigen Jahren fließen, sodass der Kaufpreis von fast 560 000 Euro für ein angebotenes Neufahrzeug vorfinanziert werden muss.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net