Archivierter Artikel vom 02.04.2020, 13:16 Uhr
Börfink-Thranenweier

Neue Ausblicksplattform auf ein Hangmoor im Nationalpark hat ein kleines Manko

Von dieser Beobachtungsplattform haben Besucher einen schönen Blick auf den Thranenbruch, wo nach einer großen, nicht unumstrittenen Baumfällaktion nun wieder die ursprüngliche Hangmoorlandschaft besser zur Geltung kommen soll. Aufgestellt wurden sie vom Nationalparkamt.

Foto: Gerhard Hänsel​

Foto: Gerhard Hänsel​

Gerhard Hänsel, zertifizierter Nationalparkführer und Fotograf aus Brücken, hat mit seiner Kamera schon mal Stellung bezogen, sein Fazit lautet: Die Statione ist handwerklich hervorragend gemacht, der Blick ist sehr schön, und das Vorhaben an sich ist klasse.“ Ein Manko gebe es aber: die direkt davor verlaufende Kreisstraße 49. „Dort ist mehr Verkehr, als man denkt, und das stört schon das Naturerlebnis.“ Wenn das Nationalparkamt weitere solche Beobachtungsplätze einrichtet, „sollte man sich vielleicht etwas ruhigere Stellen aussuchen“, sagt der Mitarbeiter der Birkenfelder VG-Verwaltung.