Archivierter Artikel vom 31.03.2017, 17:27 Uhr
Börfink

Nationalpark: Der neue Holzsteg führt mitten ins Moor

Dem Umwelt-Staatssekretär blieb es vorbehalten, die letzte Planke zu befestigen: Im Stil eines Profis vollendete Thomas Griese mit dem Akkuschrauber den neuen Besuchersteg inmitten des Nationalparks im Ochsenbruch bei Börfink. Besucher können so in der renaturierten Moorlandschaft wie auf einer Aussichtsplattform seltene Pflanzen wie Torfmoose, Wollgräser und Sonnentau betrachten. Der rund 300 Meter lange Steg schließt direkt an die Wanderwege Traumschleife Börfinker Ochsentour und den Saar-Hunsrück-Steig an.

Kurt Knaudt Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net