Archivierter Artikel vom 29.01.2012, 16:57 Uhr
Plus
Fohren-Linden

Närrischer Wettabend im Bürgerhaus

Auf der Couch saßen Lady Gaga und DJ Ötzi, die Kandidaten ließen sich mit Mehl bestäuben und mussten Volkslieder erraten. Und natürlich durften Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker nicht fehlen: Die beiden „Wetten, dass…“-Entertainer machten nach dem Ende ihrer Fernsehauftritte einen Abstecher nach Fohren-Linden. Im Bürgerhaus moderierten die beiden am Samstagabend eine Show mit deutlich karnevalistischem Schwerpunkt. Närrische Zwiegespräche und Gardetänze, Männerballett und Schunkellieder bestimmten die Szene in der ersten „Wetten, dass…“-Show im neuen Jahr: Der Gemischte Chor Fohren-Linden packte seine Faschingssitzung in diesem Jahr in ein fernseherprobtes Gewand. In der „Bürgerarena“, wie das Moderatoren-Duo Ralph Zang und Thomas Meder die Halle mitten im Ort umtaufte, eröffneten die Gardemädchen vor fast 200 Zuschauern die Sitzung mit einem Cancan. Inge Sawallisch und André Müller wollten anschließend nur ein bisschen Gymnastik nach Anleitung aus dem Radio machen. Das Problem: Statt der angekündigten Streckübungen wurde übertragen, wie ein Hefekranz gebacken wird. Die beiden Akteure, die nichts von der Programmänderung ahnten, machten sich an die Arbeit: „Teigklumpen“ André legte sich auf den mit Mehl bestäubten Tisch, wurde von Inge geknetet, bepinselt, gerollt und gezogen – und rechtzeitig vor dem Weg in den Backofen wurde der Auftritt beendet.Probleme bekam auch die nächste Akteurin: Ruth Menges landete nach einer Shopping-Tour in einem Taxi, klopfte dem Fahrer leicht auf die Schulter. Und sofort geriet das Taxi außer Kontrolle. Warum der Fahrer derart erschrocken reagierte, wurde ihr schnell klar: Er hatte bisher nur Leichenwagen gefahren…

Lesezeit: 4 Minuten