Archivierter Artikel vom 04.10.2017, 18:23 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Nächste Neuerung im Obersteiner Niederaupark: Holzskulpturen regen zur Einkehr an

Ein weiterer wichtiger und sichtbarer Schritt zur Umgestaltung des Niederauparks an der alten B 41 in Oberstein zu einem Garten des Gedenkens wurde am Mittwoch offiziell vollzogen. Mit der Einweihung einer Reihe von Holzskulpturen und einer Ruhebank der Künstler Gerhard Ludwig Kling und Matzi Müller hat das Gelände eine weitere Aufwertung erfahren. Im Frühling dieses Jahres wurde mit der Anlage eines Magnolienhains begonnen, der im kommenden Frühjahr noch um weitere Pflanzen ergänzt werden soll. Bereits im vergangenen Jahr wurden, um den Park offener zu gestalten, dort Bäume gefällt, deren Stämme nun für die Skulpturen verwendet wurden.

Von Jörg Staiber Lesezeit: 2 Minuten