Archivierter Artikel vom 06.12.2011, 11:49 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Nachfrage nach Notunterkünften steigt

In Idar-Oberstein und im Kreis Birkenfeld gibt es immer mehr Menschen, die keine Bleibe haben. „Die Nachfrage nach Notunterkünften steigt“, sagt Dieter Groh-Woike, Leiter der bei der bei der Stiftung Kreuznacher Diakonie angesiedelten Wohnungslosenhilfe Idar-Oberstein. Offizielle Zahlen gibt es nicht. Doch laut Schätzungen der BAG (Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe) ist die Zahl der Wohnungslosen bundesweit seit 2008 um zehn Prozent auf aktuell 248 000 Personen gestiegen. Besonders betroffen sind die sogenannten alleinstehenden Wohnungslosen, deren Zahl sogar um 15 Prozent gestiegen ist und von denen nun etwa 22 000 ganz ohne Unterkunft auf der Straße leben.

Lesezeit: 2 Minuten