Archivierter Artikel vom 02.04.2020, 14:34 Uhr
Kreis Birkenfeld

Nach Tests ist klar: Atemschutzmasken aus China sind für den medizinischen Gebrauch untauglich

Statt Freude und Erleichterung herrschen nun Ernüchterung und Fassungslosigkeit: Als wäre aktuell nicht ohnehin alles schwierig genug... Der Kreis Birkenfeld wird von einem „Masken-Gate“ durchgerüttelt. Jene 60.000 Atemmasken, die dank der Unterstützung der im Neubrücker Oak Garden angesiedelten ICCN GmbH an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WfG) des Kreises unter anderem an das Gesundheitsamt, den Krisenstab der Kreisverwaltung sowie die Verbandsgemeinden und die Stadt Idar-Oberstein samt der dort niedergelassenen Ärzte und Pflegeheime hätten verteilt werden sollen, entsprechen nicht den gesetzlich vorgeschriebenen deutschen Hygienevorschriften.

Vera Müller Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net