Archivierter Artikel vom 26.03.2013, 09:50 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Nach der Fusion noch mehr Spaß am Singen

Viele Chöre im Kreis leiden unter akuten Nachwuchsproblemen, das Durchschnittsalter nimmt zu, die Zahl der aktiven Sängerinnen und Sänger schwindet, manchmal bis hin zum Verlust der zur Singfähigkeit nötigen Größe. Manche suchen dann als letzten Ausweg die Fusion mit anderen Chören, oft zu spät. Denn: Wenn zwei kranke Männer sich zusammentun, wird nicht automatisch ein gesunder daraus. So lange warten wollte man beim Liederkranz Idar-Oberstein und beim Gemischten Chor Algenrodt nicht. Beide Chöre haben zwar ähnliche Probleme wie die meisten anderen, aber jeder für sich hatte durchaus noch eine singfähige Stärke, die sich mit zahlreichen Aktivitäten und einem intakten Vereinsleben verband. Trotzdem schloss man sich vor einigen Wochen zur Chorgemeinschaft Idar-Oberstein zusammen.

Lesezeit: 3 Minuten