Archivierter Artikel vom 06.11.2021, 16:16 Uhr
Baumholder

Nach den Corona-Lockerungen: Doch Martinsumzüge in Baumholder und Heimbach

Die Stadt Baumholder hat sich nach der Lockerung der Corona-Auflagen durch das Land kurzfristig dazu entschlossen, in Zusammenarbeit mit der Kolpingfamilie und mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr und DLRG einen Martinsumzug am 11.11. zu veranstalten.

Der Umzug startet um 18 Uhr an der katholischen Kirche. Anders als in normalen Jahren findet vorher kein Gottesdienst statt. Ende ist wie immer am Stadtweiher. Dort wird die DLRG Glühwein, Würstchen und Getränke verkaufen. Aus hygienischen Gründen verteilt die Kolpingfamilie an diesem Tag morgens Weckmänner in der Schule und den Kindergärten.

Auch in Heimbach findet am Donnerstag, 11. November, ein Martinsumzug statt. Aufstellung ist an der Besenbinderhalle „In der Au“, los geht es um 18.30 Uhr in Richtung Feuerwehrhaus am Bahnhof, wo jedes Kind eine Brezel erhält und Würstchen und Getränke angeboten werden.