Archivierter Artikel vom 20.09.2021, 18:55 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Nach Bluttat an der Tankstelle: Todesschütze gibt als Tatmotiv Corona an

Noch immer ist das Entsetzen groß über den gewaltsamen Tod eines jungen Tankstellenmitarbeiters, der am Samstagabend in der Hauptstraße in Idar-Oberstein von einem 49-jährigen deutschen Staatsbürger erschossen worden ist. Bei einer Pressekonferenz am Montag enthüllten Vertreter von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei weitere Details der Tat – und dass der Festgenommene als Tatmotiv die von ihm als belastend empfundene Corona-Pandemie angibt.

Von Stefan Conradt Lesezeit: 3 Minuten
+ 44 weitere Artikel zum Thema