Idar-Oberstein/Bad Kreuznach

Mutter und Nachbar in Göttschied erstochen: Täter hielt sich für einen Außerirdischen

Er hielt sich für einen Außerirdischen und seine Mutter für seine Feindin, die es zu vernichten galt: Ein 31 Jahre alter psychisch kranker Mann, der im Juni dieses Jahres seine Mutter und einen Nachbarn im Idar-Obersteiner Stadtteil Göttschied erstochen hat, muss sich seit Dienstag vor dem Landgericht Bad Kreuznach für seine Taten, die er im Zustand der verminderten Schuldfähigkeit begangen hat, verantworten. Seit der Tat lebt der Mann in einer Psychiatrie, bekommt Medikamente gegen seine Wahnvorstellungen.

Silke Bauer Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net