Archivierter Artikel vom 10.01.2011, 11:23 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Müll: Keine Erhöhung in den nächsten Jahren

Zum vierten Mal in Folge bleiben die Müllgebühren im Kreis Birkenfeld unangetastet. Dies betrachtet Landrat Axel Redmer als Beleg für solides und vorausschauendes Handeln von Abfallwirtschaftsbetrieb und Werkausschuss. Nach wie vor zahlen private Haushalte jährlich 18 Euro pro Person plus 124,80 Euro für eine 60-Liter-Mülltonne. Für einen 80-Liter-Behälter kommen zur Personengebühr 157,20 Euro, für ein 120-Liter-Gefäß 219 Euro hinzu. Ein Vierpersonenhaushalt mit der kleinsten Tonne hat 196,80 Euro aufzubringen. Damit belegt Birkenfeld einen Mittelplatz unter den rheinland-pfälzischen Landkreisen.

Lesezeit: 2 Minuten