Plus
Leisel

Mit Hammer und Messbecher: Dem Borkenkäfer eine Falle stellen

Von Bernd Lischke
Günther Breitkopf überprüft an der Monitoringstation im Wald bei Leisel, ob die Borkenkäfer schon ausschwärmen.
Günther Breitkopf überprüft an der Monitoringstation im Wald bei Leisel, ob die Borkenkäfer schon ausschwärmen. Foto: Bernd Lischke
Lesezeit: 2 Minuten

Der Borkenkäfer wird für die Bewirtschaftung der Wälder zunehmend zum Problem. Das Insekt vernichtet großflächig die Fichtenbestände im ganzen Land, auch im Landkreis Birkenfeld sind immer mehr Flächen betroffen. Der Mensch will nicht tatenlos zusehen.

Forstleute und Waldbesitzer stemmen sich gegen die Katastrophe, um zu retten, was noch zu retten ist. Sie planen aber auch gleichzeitig den klimatauglichen Wald der Zukunft. In unserer neuen Serie zu dem Schädling und den Maßnahmen, um dem Klimawandel zu begegnen, werden unterschiedliche Arbeitsfelder rund um den Borkenkäfer beleuchtet. In ...