Idar-Oberstein

Mit der „Queen of Sand“ in 80 Bildern um die Erde: Auftritt in Idar-Oberstein

Mit ihrer Show „Sandsation“ zog die „Queen of Sand“ Irina Titova bereits auf ihrer ersten Deutschlandtournee 2018/2019 die Zuschauer in ihren Bann, auch in Idar-Oberstein. Auch auf dem weltberühmten „Fringe Festival“ im schottischen Edinburgh wurde sie damals bejubelt.

Lesezeit: 1 Minute
em055080
Mit der „Queen of Sand“ in 80 Bildern um die Erde
Foto: Conradt Stefan/Hans Eder

Die Russin mit Wohnort Wien entführt ihr Publikum am Mittwoch, 1. Mai, 20 Uhr, im Idar-Obersteiner Stadttheater in 80 Bildern um die Welt. Und diese Bilder hinterlassen einen bleibenden Eindruck, obwohl oder gerade, weil sie so flüchtig sind.

Nach den Pandemiejahren und dem Ukraine-Krieg hat die überzeugte Pazifistin nicht nur ihren ukrainischen Mann geheiratet, sondernd auch Nachwuchs bekommen. Das hält sie aber nicht davon ab, im Frühjahr 2024 mit einer Abschiedstournee ihrer einzigartigen Erdumrundung, „In 80 Bildern um die Welt“, in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufzutreten. Auf dieser aufregenden Reise rund um den Globus erleben die Besucher und die Protagonisten aus Sand viele Abenteuer, besuchen Wahrzeichen und bestaunen Weltwunder. Eine unterleuchtete Glasplatte, eine große Leinwand und Sand – das ist alles, was die junge Künstlerin benötigt, um ihren Figuren Leben einzuhauchen und bewegende Geschichten zu erzählen, die jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

„Es hat eine hypnotisierende Wirkung, Irina dabei zuzuschauen, wie filigran der Sand durch ihre Hände rieselt und sich auf magische Art und Weise zu wahrhaftigen Kunstwerken zusammenfügt“, kündigen die Veranstalter an.

Der Kartenvorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen hat begonnen.