Archivierter Artikel vom 28.01.2013, 16:07 Uhr
Plus
Birkenfeld

Ministerin Lemke hofft auf vielegute Beispiele

Die Kreisstadt mit ihrer Heinrich-Hertz-Kaserne soll einer von landesweit zehn „Hotspots der Energiewende“ werden, die Wirtschaftsministerin Eveline Lemke in Rheinland-Pfalz schaffen will. Konversionsflächen bieten nämlich vielerorts ausgezeichnete Voraussetzungen, um umweltfreundliche Energie zu erzeugen und das Klima zu schützen. Zehn Städte und Gemeinden in den Landkreisen Bitburg-Prüm, Birkenfeld, Westerwald, Bernkastel-Wittlich, Bad Kreuznach und Südwestpfalz sowie der Stadt Kaiserslautern wurden für die Initiative „Regenerative Energie und Konversion“ ausgewählt und sollen zunächst Möglichkeiten erkunden. Sie trafen sich jetzt in Mainz zu einer ersten Werkstattrunde mit der Wirtschafts- und Energieministerin.

Lesezeit: 2 Minuten