Archivierter Artikel vom 13.08.2018, 15:42 Uhr
Plus
Frauenberg

Mauern des Burghauses sind noch zu sehen: Ruine geht wohl auf Mönche zurück

Unterhalb der Frauenburg befand sich einst ein Burghaus, das in mehreren mittelalterlichen Urkunden erwähnt ist. In einer Forstkarte aus dem Jahr 1759 sind das Burghaus, die Burgkapelle sowie der Verlauf eines mittelalterlichen Weges eingezeichnet. Auf der Karte ist es nur schwach markiert, wahrscheinlich weil es im Jahr 1759 bereits eine Ruine war. Zerstört wurde es wohl während des Dreißigjährigen Krieges.

Lesezeit: 3 Minuten