Archivierter Artikel vom 21.01.2021, 18:15 Uhr
Plus
Naheland/Simmern/Wittlich

Machen den Weg frei: Ab 2022 schlägt Volksbank eine neue Brücke von Nahe und Hunsrück bis in die Eifel

Wie mit dem Hochmoselübergang soll im Bankensektor eine Verbindung von der Nahe über den Hunsrück zur Mosel und in die Eifel geschlagen werden. Zum 1. Januar 2022 fusionieren die Volksbank Hunsrück-Nahe in Simmern und die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG mit Sitz in Wittlich zur Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG mit mehr als 102.000 Kunden in sieben Landkreisen.

Von Volker Boch Lesezeit: 4 Minuten