Plus
Birkenfeld

Lückenhafte Starterkarte: Heimatkundeverein übt Kritik am Nationalparkamt

Eine „stolze Jahresbilanz“ legte der Vorsitzende Dr. Matthias Schneider in der Mitgliederversammlung des Vereins für Heimatkunde im Kreis Birkenfeld vor. Im Hotel „Oldenburger Hof“ umriss der Landrat die vielen Aktivitäten, die vom gebührend gefeierten Oldenburg-Jubiläum über die hervorragend angenommene Fahrt zur Inka-Schau in Völklingen bis hin zu Impulsen für den Tourismus reichten. Im Rahmen des Trauntalfests an Pfingsten 2018 will der 430 Mitglieder zählende Verein das von Gerd Edinger geschaffene Nationalparkdenkmal einweihen, blickte Schneider nach vorn.

Lesezeit: 2 Minuten
Von der neu konzipierten und am 2. April eröffneten Oldenburg-Sonderausstellung und der Beschriftung der Eisen-Abteilung in Englisch und Niederländisch berichtete Hisso von Selle, nach dessen Worten das Museumsteam „super zusammenarbeitet“. Einen herben Verlust bedeutete jedoch der Wegzug von Irene Blüder. Im Gegensatz zur Grundschule „kennen Gymnasium und Realschule plus den ...