Archivierter Artikel vom 13.09.2017, 13:54 Uhr

Lothar Ackermann (63) aus Idar-Oberstein

Carolin Totten hat die Probleme bei der Krankenpflege in Krankenhäusern, wie ich sie in meinem familiären Umfeld auch erlebe, sehr treffend geschildert.

Lothar Ackermann (63/FDP) Idar-Oberstein
Lothar Ackermann (63/FDP) Idar-Oberstein

In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Verweilzeiten der Patienten in den Kliniken verkürzt, sodass monatlich eine größere Anzahl zu betreuen ist.Zu dem Umstand der Überforderung des Systems und der Beanspruchung der Pflegekräfte und zum Teil auch der Ärzte tragen in großem Maße die enorm angewachsenen Dokumentationspflichten bei.

Leider sind die IT-Systeme der Krankenhäuser im Vergleich zu anderen Bereichen der Wirtschaft noch im Steinzeitalter. Es wurde bisher versäumt nachzurüsten und die Möglichkeiten von digitaler Datenerfassung am Patienten voll zu nutzen, was zu enormen Zeitersparnissen beim Pflegepersonal führen könnte.

Hierzu sind Investitionen notwendig, die die Verantwortlichen offensichtlich noch nicht auf dem Schirm haben: wir Freie Demokraten allerdings schon.