Archivierter Artikel vom 20.12.2011, 17:45 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Letzte Chance fürs Spießbratenfest

Beim diesjährigen Spießbratenfest wurde in der Zusammenarbeit mit Christian Schwinn ein Neuanfang gemacht, um dem schleichenden Verfall des Volksfestes und den damit verbundenen Kosten für das Stadtsäckel entgegenzuwirken. Jetzt wurde eine Arbeitsgruppe aus Mitgliedern der Stadtratsfraktionen gebildet, die Ideen für die künftige Gestaltung entwickeln soll. Außerdem will man Vorschläge aus den Reihen der Festbesucher sammeln, wie das Ereignis künftig attraktiver gestaltet werden kann.

Lesezeit: 2 Minuten