Idar-Oberstein

Leiter von Krankenpflegeschule ist gegen Abiturzwang für Pflegeberufe

Die Pläne der EU-Kommission, zur Ausbildung in Pflegeberufen von 2015 an nur noch Schulabgänger mit Abitur beziehungsweise nach dem abgeschlossenen 12. Schuljahr zuzulassen, wird kontrovers diskutiert. Vor allem Berufspraktiker melden starke Bedenken an. So vertritt auch Andreas Hartmann, Leiter der Schule für Gesundheitsfachberufe am Klinikum Idar-Oberstein, die Auffassung, dass die neue Regelung an den Erfordernissen der Praxis vorbeigeht. Die von der Saarland Heilstätten GmbH betriebene Einrichtung verfügt über 90 Ausbildungsplätze und nimmt in jedem Jahr 30 neue Schüler auf.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net