Archivierter Artikel vom 26.02.2021, 11:53 Uhr
Wirschweiler

Leiche im Wald: Natürliche Todesursache

Die Frau, die vor gut 14 Tagen im Wald bei Wirschweiler tot aufgefunden worden ist, ist eines natürlichen Todes gestorben.

Dies hat Oberstaatsanwalt Gerd Deutschler von der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach auf Nachfrage der Nahe-Zeitung bestätigt. Der Leichnam der 62-Jährigen, die aus der Region stammt, ist am 10. Februar entdeckt worden. Weil die Todesursache zunächst nicht feststand, wurde ein polizeiliches Ermittlungsverfahren, das bei der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach anhängig war, eingeleitet.

„Nach unseren Erkenntnissen besteht kein strafrechtlicher Hintergrund“, teilte Oberstaatsanwalt Deutschler mit. Gerüchte besagten, dass die Frau erfroren sein soll. Zu diesem Zeitpunkt herrschten im Kreis Birkenfeld tatsächlich Minustemperaturen, allerdings betont die Staatsanwaltschaft in Bad Kreuznach, dass ein internistisches Problem für das Ableben der Frau verantwortlich sei. ni