Idar-Oberstein

Lebenslänglich gefährlich: Co-Abhängigkeit bei Kindern aus Suchtfamilien

Kinder aus Suchtfamilien sind die größte bekannte Risikogruppe für eine eigene Suchterkrankung und lebenslang hoch gefährdet für psychische Krankheiten und soziale Störungen. Der aktuelle DAK-Kinderreport rechnet für diese Kinder mit um 32 Prozent erhöhten Gesundheitskosten, internationale Studien sogar in der lebenslangen Perspektive mit Kosten in Milliardenhöhe. Das Leid der Kinder ist aber mit Geld nicht zu ermessen.

Vera Müller Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net