Idar-Oberstein

Laserpluss AG in Idar-Oberstein vor dem Aus: Mutterkonzern dreht den Geldhahn zu

Einer der innovativsten Betriebe an der oberen Nahe schließt Ende des Monats seine Türen: Die Laserpluss AG im ehemaligen Gebäude der Hauptpost am Hommelsplatz stellt zum 31. Januar ihren Geschäftsbetrieb ein. Das teilt die Muttergesellschaft Mapal Dr. Kress KG mit Sitz im schwäbischen Aalen mit. Von den aktuell 55 Mitarbeitern wechseln sechs zur Firma Sateg (Steuerungs- und Automatisierungstechnik) GmbH mit Sitz im saarländischen Lebach. Sie werden Service und Wartung der bereits ausgelieferten Laserpluss-Anlagen in ganz Deutschland übernehmen.

Stefan Conradt Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net