Archivierter Artikel vom 15.04.2020, 08:09 Uhr
Birkenfeld

Landwirte spenden Futter für den Birkenfelder Tierpark

Aufgrund der Corona-Krise fehlt es dem Tierpark Birkenfeld an finanziellen Mitteln, um die Tiere ausreichend zu versorgen. Daraufhin entschlossen sich kurzerhand einige Landwirte aus dem Kreis Birkenfeld, Futter zu spenden – obwohl in den landwirtschaftlichen Betrieben derzeit selbst großer Futtermangel herrscht.

Das Ergebnis: fünf Rundballen Heu, fünf Rundballen Stroh, 13 Rundballen Heulage, rund 500 Kilo Futterkartoffeln, 25 Kilogramm Karotten und etwa 150 Kilo Getreideschrot. Sieben Mitglieder der Landjugend Birkenfeld überbrachten die Spende mit Traktoren und Anhängern. Auch für das Wildfreigehege Kempfeld ist eine solche Spende geplant. Foto: Landjugend Birkenfeld