Archivierter Artikel vom 20.10.2020, 19:01 Uhr
Kreis Birkenfeld

Landrat erläutert die ab Donnerstag geltende Corona-Verfügung: „Gewisse Einschnitte sind unerlässlich“

Am Freitagnachmittag rutschte der Landkreis Birkenfeld in die Corona-Alarmstufe „rot“ und ließ dabei die Alarmstufen „gelb“ und „orange“ komplett aus. Schnell verständigte sich der Kreisvorstand mit der Landesregierung auf konkrete Maßnahmen, um die Ausbreitung der Pandemie auf lokaler Ebene einzudämmen. „Die dabei erarbeitete Allgemeinverfügung wird am Mittwoch in der Nahe-Zeitung veröffentlicht, sie tritt am Donnerstag in Kraft und ist vorerst auf einen Monat befristet“, heißt es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung vom Dienstagabend.

Stefan Conradt Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net