Archivierter Artikel vom 08.05.2016, 19:16 Uhr
Herrstein

L 160 bei Herrstein: Frontalzusammenstoß fordert drei schwerst Verletzte

Schwerste Verletzungen erlitten drei Beteiligte beim Zusammenstoß zwischen zwei Pkw gestern gegen 16 Uhr auf der L 160 zwischen Niederwörresbach und Fischbach. Eine weitere Person wurde leicht verletzt.

Wie heftig der Zusammenstoß war, lässt sich an den völlig deformierten Autowracks ablesen. Foto: Hosser
Wie heftig der Zusammenstoß war, lässt sich an den völlig deformierten Autowracks ablesen.
Foto: Hosser

Ein 52-jähriger war im Bereich einer lang gezogenen Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten, wo es zum Frontalzusammenstoß mit dem PKW eines 69-Jährigen aus dem Kreis Birkenfeld kam. Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Er wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber ausgeflogen. Darüber hinaus wurden bei dem Unfall zwei weitere Personen schwerst und eine Person leicht verletzt. Sie wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Neben dem Rettungshubschrauber waren 22 Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Herrstein, sowie 5 Beamte der Polizeiinspektion Idar-Oberstein im Einsatz. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt.

Hinweis der Redaktion: In einem ersten Bericht der Polizei war das Alter des Unfallverursachers mit 65 Jahren angegeben. Diese irrtümliche Angabe wurde zwischenzeitlich korrigiert.