Archivierter Artikel vom 27.10.2016, 15:12 Uhr

Kurt Knaudt kommentiert: Infozentrum ist inoffizielles Nationalparktor

Das geplante Wasserwissenswerk an der Steinbachtalsperre ist ein weiteres Beispiel dafür, wie befruchtend der Nationalpark wirkt. Ohne ihn würde es dieses Projekt nicht geben.

Kurt Knaudt
Kurt Knaudt

Das Konzept klingt durchdacht und vielversprechend. Dazu gehört auch das Bestreben, den nach der Sanierung der Steinbachtalsperre geplanten Themenpfad möglichst nah an dieser entlangzuführen. Im Außenbereich soll ein überdimensionaler Wasserhahn, der so aussieht, als würde er frei schweben, für das Wissenswerk werben. So entsteht an der Steinbachtalsperre ganz inoffiziell – und ohne dass es so genannt wird – ein Nationalparktor. Wenn dann noch das offizielle an der Wildenburg dazukommt, hat das Schutzgebiet zwei attraktive Anlaufpunkte, die sich gegenseitig befruchten.

E-Mail an kurt.knaudt@ rhein-zeitung.net