Idar-Oberstein

Kunst am Idar-Obersteiner Bahnhof gefällt nicht jedem: Anwohner sieht Illuminati-Motive

Zu übersehen ist es nicht, und viele schauen interessiert zu, wie das Kunstwerk an der OIE-Trafostation am Bahnhof wächst. Mit der OIE AG hat der Förderverein der Jugendkunstschule im Kreis Birkenfeld eine Sponsoringvereinbarung zur künstlerischen Gestaltung der Trafostation Bahnhof abgeschlossen. Diese Maßnahme steht im Rahmen des jährlichen OIE-Wettbewerbs zur Bemalung der im Stadtgebiet verteilten Hausanschlusskästen durch Kindergärten und Grundschulen: Im Stadtgebiet finden sich bereits einige Beispiele. „Wir hatten uns als Jugendkunstschule auch daran beteiligt, allerdings gemeinsam mit der OIE nach Möglichkeiten gesucht, auch Jugendlichen eine die Gelegenheit zu geben, kunstvolle Gestaltungs- und Präsentationsmöglichkeiten im öffentlichen Raum zugänglich zu machen. Daraus ist dann das Projekt ,Trafostation Bahnhof' entstanden“, berichtet Gerhard Cullmann, Zweiter Vorsitzender des Fördervereins der Kunstschule.

Vera Müller Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net