Baumholder/Ruschberg

Kundgebung für eine bunte Heimat: Redner setzten in Baumholder klares Zeichen gegen rechts

Rechtsextremismus soll im Kreis Birkenfeld kein Platz geboten werden – so lautete die Forderung von rund 100 Teilnehmern am Sonntag auf dem Weihervorplatz in Baumholder bei einer Gegenveranstaltung zu einem Sommerfest der rechtsextremen Szene, das am Wochenende in Ruschberg über die Bühne ging (die NZ berichtete). Neben Solidaritätsbekundungen mit den Einwohnern der 800-Seelen-Gemeinde wurde heftige Kritik an Ortsbürgermeister Alfred Heu laut.

Benjamin Werle Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net