Archivierter Artikel vom 10.03.2014, 17:45 Uhr
Birkenfeld

Krokusse setzen die ersten Farbtupfer im zeitigen Frühjahr

Hunderte von Krokussen blühen derzeit dicht an dicht auf einem Stückchen öffentlichem Grün droben am Birkenfelder Rennweg. Der bläulich-blasse Blütenteppich mit Ausblick auf das Gelände der Elisabeth-Stiftung lässt keinen Zweifel: Der Frühling ist ganz gewaltig im Kommen.

Foto: Gerhard Ding

Nicht nur in Gärten und Parks, sondern auch in freier Natur setzen Krokusse im späten Winter und zeitigen Frühjahr erste kräftige Farbtupfer. Das Spektrum reicht vom reinen Weiß über rosa-weiß-geadert, zahlreiche Blau- und Violetttöne bis hin zu gelben Varianten. Krokusse werden schon seit Jahrhunderten gärtnerisch kultiviert, sodass heute selbst Spezialisten kaum mehr einen vollständigen Überblick haben, was da alles gedeiht. Ursprünglich stammt die Pflanze aus dem Mittelmeerraum. kpm Foto: Gerhard Ding