Archivierter Artikel vom 30.05.2021, 14:44 Uhr
Kreis Birkenfeld

Kreisverwaltung meldet: Mehr als 4000 Impfungen in der vergangenen Woche

Mehr als 4000 Einwohner des Kreises Birkenfeld erhielten innerhalb der vergangenen Woche eine Corona-Schutzimpfung. Damit steigt die Anzahl der erstmals Geimpften im Nationalparklandkreis auf rund 35.000, was rund 43 Prozent der Bevölkerung entspricht, und die der vollständig Geimpften auf etwa 15.000 – das sind knapp 19 Prozent.

Wie die Kreisverwaltung weiter informiert, wurden im Impfzentrum Idar-Oberstein in der Kalenderwoche 21 genau 712 Erst- und 1241 Zweitimpfungen verabreicht, zusammen also 1953. Zumal das Impfzentrum auch am Feiertag Pfingstmontag geöffnet war, gelang eine Steigerung gegenüber der Vorwoche (1740). Insgesamt gab es in der Messehalle bis gestern 18.337 Erst- und 8798 Zweitimpfungen, was sich auf 27 135 Impfungen summiert.

In den Arztpraxen im Kreis wurden bis einschließlich Donnerstag 11.793 Personen erstmals und 2533 sogar bereits doppelt geimpft. Innerhalb einer Woche kamen bei den Hausärzten 2200 Impfungen hinzu, je zur Hälfte Erst- und Zweitimpfungen.