Archivierter Artikel vom 03.03.2021, 14:54 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Kreissparkasse Birkenfeld: Ordentliches Plus im Corona-Jahr – Fusion ist kein Thema

Das ist schon überraschend: Die Kreissparkasse Birkenfeld legt nach dem Corona-Jahr 2020 nicht nur eine tadellose Bilanz mit deutlichen Zuwächsen in vielen Sparten vor, das Vorstands-Duo Thomas Späth und Torsten Rothfuchs kann im Bilanzpressegespräch mit der NZ auch darauf verweisen, dass es im zurückliegenden Geschäftsjahr trotz schwieriger wirtschaftlicher Gesamtsituation keine größeren Kundeninsolvenzen gegeben hat. „Und auch von den Auswirkungen des Wirecard-Skandals sind wir nicht betroffen“, betont Späth die umsichtige Anlagepolitik seines Instituts. Angesichts der positiven Bilanz ist eine mögliche Fusion für die viertkleinste Sparkasse im Land auch weiterhin kein Thema, betonen er und sein Vorstandskollege.

Von Stefan Conradt Lesezeit: 3 Minuten