Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld: Inzidenz weiterhin unter 100

Vier Neuinfektionen bestätigten sich am Montag im Kreis Birkenfeld. Dabei handelt es sich um drei Personen aus der VG Birkenfeld (zwei Frauen im Alter von 28 und 57 Jahren sowie ein 47-jähriger Mann) und eine 72-jährige Frau aus Idar-Oberstein.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen bei 97,6. Die 100er-Grenze wurde erneut nicht überschritten, und die Gastronomie kann weiter darauf hoffen, am Pfingstwochenende die Außenbewirtung öffnen zu dürfen. Dafür muss die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegen. Wenn der Wert bis einschließlich Donnerstag unter 100 liegt, kann die Kreisverwaltung die Bundesnotbremse ab Samstag, 0 Uhr, wieder außer Kraft setzen. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt 16 Covid-19-Patienten (drei davon auf der Intensivstation). Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt zwei Covid-19-Patienten auf der Intensivstation. In häuslicher Absonderung befinden sich neben den 588 aktuell Infizierten rund 500 Kreisbewohner.