Archivierter Artikel vom 12.12.2019, 19:37 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Krankenhäuser betrogen: Notfallpatient erschlich sich Leistungen

Weil er sich zwischen 2017 und 2018 deutschlandweit in zehn Fällen in Krankenhäusern als Privatpatient behandeln ließ, ohne überhaupt krankenversichert zu sein, ist ein 56 Jahre alter Mann vom Amtsgericht Idar-Oberstein am Donnerstag wegen Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Er hatte sich Leistungen im Wert von rund 10 500 Euro erschlichen.

Von Silke Bauer Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema