Archivierter Artikel vom 04.12.2016, 16:24 Uhr

Kommentar von Kurt Knaudt: Ein Kandidat, der die Attacke mag

Die SPD scheint von ihrem Kandidaten überzeugt: Nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Stimmung bei der Wahlkreiskonferenz signalisiert Geschlossenheit und Zuversicht.

Kurt Knaudt Kommentar
Kurt Knaudt

Die Sozialdemokraten sind erleichtert und froh, doch noch jemanden gefunden zu haben, dem sie den Gewinn des Direktmandats zutrauen können. Spannend bleibt, ob es den Genossen gelingt, ihm sicherheitshalber einen guten Listenplatz zu verschaffen. Joe Weingarten ist kein Kandidat mit glatter Oberfläche, sondern ein Mann, an dem man sich reiben kann. Er weicht inhaltlich nicht zurück, sondern bezieht Position und empfindet spürbar Lust an der Attacke. Das verspricht einen munteren, unterhaltsamen Wahlkampf. Vage blieb er allerdings bei der Frage, wie er die Nahe-Region voranbringen will. Was ein bisschen auch daran liegen mag, dass ungewiss ist, was bei der Gebietsreform aus den Landkreisen Bad Kreuznach und Birkenfeld wird.

E-Mail: kurt.knaudt@rhein-zeitung.net