Archivierter Artikel vom 02.07.2010, 18:40 Uhr

Kirschweilerer im inneren Gauck-Zirkel

Hautnah bei Bundespräsidenten-Wahlkrimi am vergangenen Mittwoch war der in Kirscheiler aufgewachsene Christoph Giesa. Der 29-Jährige hatte mit seiner Internet-Initiative „Bürger für Gauck“ bundesweit für Aufsehen gesorgt.

Hautnah bei Bundespräsidenten-Wahlkrimi am vergangenen Mittwoch war der in Kirscheiler aufgewachsene Christoph Giesa. Der 29-Jährige hatte mit seiner Internet-Initiative „Bürger für Gauck“ bundesweit für Aufsehen gesorgt.

Nachdem er zwei Großveranstaltungen in Berlin für den Jandaidaten Joachim Gauck organsiert hatte, wurde er zum gefragten Interviewpartner in zahlreichen Medien, am Donnerstagabend war er sogar bei bei Maybrit Illner im ZDF zu Gast.

Lesen Sie dazu mehr in der Samstagsausgabe der Nahe-Zeitung.