Archivierter Artikel vom 11.07.2016, 12:49 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Kinder- und Jugendpsychatrie: Neues Programm bietet Hilfe für traumatisierte Flüchtlingskinder

Vor fünf Jahren wurde unter Leitung von Chefärztin Prof. Eva Möhler und der leitenden Psychologin Andrea Dixius die stationäre Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum Idar-Oberstein gegründet. Unter großem Engagement eines neuen, motivierten Behandlungsteams startete die KJPP im Februar 2011 zunächst mit zehn von insgesamt 20 bewilligten Behandlungsplätzen zur Therapie von Jugendlichen mit Emotionsregulationsstörungen, Essstörungen und Psychotraumafolgestörungen.

Lesezeit: 3 Minuten