Archivierter Artikel vom 02.09.2020, 15:11 Uhr
Plus
Kempfeld

Kempfelder sehnen Straßensanierung herbei – Anwohner fordern Tempolimit

Die geplante und unbedingt notwendige Sanierung der Ortsdurchfahrt (L 178/L 160) in Kempfeld – im Dorf als Hauptstraße ausgewiesen – wird sich nach Ansicht von Ortsbürgermeister Horst Albohr noch „mindestens drei Jahre“ hinziehen. Das sagte das Kempfelder Dorfoberhaupt, nachdem in der Ortsgemeinderatssitzung am Montag dieses Thema von den Mandatsträgern behandelt worden ist. Der Landesbetrieb Mobilität Bad Kreuznach, der für die Umsetzung dieser Maßnahme zuständig ist, könne sich diesbezüglich nicht festlegen, erklärte Albohr. Es sei lediglich ein vages Zeitfenster von „zwei bis drei Jahren“ genannt worden.

Andreas Nitsch Lesezeit: 2 Minuten