Archivierter Artikel vom 10.08.2016, 15:18 Uhr
Baumholder

Kanalsanierung: L 169 bei Baumholder bleibt bis Ende August halbseitig gesperrt

Voraussichtlich noch bis Ende August dauern die Kanalarbeiten, die derzeit eine einseitige Sperrung der L 169 zwischen Ruschberg und Baumholder erforderlich machen. Der Verkehr wird dort über eine Ampel geregelt und teils über die Einmündung eines angrenzenden Wirtschaftswegs an der Baustelle vorbeigeführt.

Foto: Michael Fensterm

„Der bestehende Abwasserkanal erhält einen Inliner. Das bedeutet, dass in das an manchen Stellen undichte Rohr ein neues geschoben wird“, berichtet Christoph Donie, Leiter der Verbandsgemeindewerke Baumholder. Mit dieser Methode werde im Vergleich zu einer kompletten Neuverlegung der Flurschaden reduziert, da der Kanal nur an einer Stelle freigelegt werden muss, um in beide Richtungen neue Rohre hineinzuschieben. Auch einen Teil der Fahrbahn mussten die Arbeiter der beauftragten Baufirma Strabag für die Sanierungsmaßnahme abtragen, die im Haushalt der Verbandsgemeindewerke mit circa 450 000 Euro zu Buche schlägt. mif Foto: Michael Fenstermacher