Archivierter Artikel vom 12.12.2019, 11:25 Uhr
Idar-Oberstein

Kabelwirrwarr: Baustelle im Idarer Kreisel bleibt länger als geplant

Seit Montag ärgert eine Baustelle im Edelsteinkreisel in Idar Autofahrer und Anwohner der Bismarckstraße. Durch die enge Anwohnerstraße wird derzeit der komplette Durchgangsverkehr aus Richtung Oberstein geleitet.

Am Wochenende wird die Straße im Edelsteinkreisel in Idar endgültig asphaltiert. Foto: Hosser (Archiv)<br>
Am Wochenende wird die Straße im Edelsteinkreisel in Idar endgültig asphaltiert.
Foto: Hosser (Archiv)

Ursache ist ein Leck in der Gasleitung, das die OIE unterhalb der Fahrbahn im Kreisverkehr geortet hat. Beim Öffnen der Baugrube fanden die Arbeiter anscheinend nun aber ein Wirrwarr an Leitungen, Kabeln und Rohren. Angesichts des „Puzzlespiels“ (so Bürgermeister Friedrich Marx in der Stadtratssitzung am Mittwochabend) sei derzeit nicht absehbar, wann die Sperrung aufgehoben werden kann.

Stadt und OIE weisen darauf hin, dass der Linksabbieger-„Bypass“ an der Börse frei befahrbar ist. Autofahrer, die etwa ab dem Parkhotel in Richtung Oberstein fahren wollen, können also das Sperrschild (Anlieger frei) in Höhe des Abzweigs Bismarckstraße einfach ignorieren. sc