Plus
Heimbach

Justin Müller will Ausbaubeiträge abschaffen: Onlinepetition läuft trotz Gesetzesentwurf aus Mainz weiter

Hohe Wellen hatte der geplante Ausbau des Berliner Wegs in Heimbach im vergangenen Jahr geschlagen. Der Grund: Einer ersten Kostenkalkulation zufolge wären auf einzelne Betroffene Ausbaubeiträge von 50.000 Euro und mehr zugekommen – für viele ein finanzielles Fiasko. In einer Informationsveranstaltung hatten die Anwohner ihrem Unmut Luft gemacht und damit zumindest einen kleinen Erfolg errungen. Das Projekt wurde auf das Jahr 2021 verschoben, eine Umstellung auf das System der wiederkehrenden Beiträge wurde in Aussicht gestellt. Ein junger Heimbacher ging in die Offensive: Justin Müller, selbst Anwohner des Berliner Wegs, hat eine Petition gestartet, um eine landesweite Gesetzesänderung zu erreichen. Mit dem Gesetzesentwurf der rheinland-pfälzischen Regierung aus SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen gibt er sich derweil noch nicht zufrieden.

Von Peter Bleyer
Lesezeit: 2 Minuten
Archivierter Artikel vom 24.01.2020, 14:39 Uhr