Archivierter Artikel vom 06.08.2021, 14:55 Uhr
Plus
Schmißberg

Jungstörche breiten ihre Schwingen aus: Schmißberger verabschieden sich von Asterix, Alexia, Anna und Adebar

Da war er, der Tag, an dem die Jungvögel das Nest verlassen. Und das ist in diesem Fall völlig wörtlich gemeint. Denn der Schmißberger Storchennachwuchs hat kürzlich seine Schwingen ausgebreitet und sich auf die Reise gemacht. „Es ist alles so aufregend“, sagt Andreas Damm, der Storchenpfleger, Storchenvater. Er hat sich in den vergangenen Monaten um die Babys gekümmert, hat sie gefüttert, gewärmt, gerettet – viel erlebt.

Von stellen. Lesezeit: 3 Minuten