Idar-Oberstein

Jugendliche in Weierbach wollen einen Kinoraum

„JumP-!O“ steht für Jugend macht Politik für Idar-Oberstein, ein Ansatz, mit dem Jugendliche in größerem Maße an Entscheidungen in der Stadt, die sie betreffen, beteiligt werden sollen. Betreut wird die Aktion von den Sozialpädagogen Sabine Moser und Sebastian Herzig, die in der Stadtverwaltung für die offene Jugendarbeit zuständig sind.

Jörg Staiber Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net